Was sich verändert hat:

Als Ich vor über zehn Jahren
mit meiner persönlichen
Literaturschöpfung begann,
gab es:

– eine Vielzahl exoterischer Schriften,
– die sich streng abtrennten von
– einer Vielzahl esoterischer Schriften. –

– Diese Bereiche standen sich
polar gegenüber und wollten nicht
sehr viel miteinander zu tun haben,
– man konnte nahezu von einer
„Weltentrennung“ sprechen. –

Die Exoteriker hielten die Welt
umklammert, bestimmten die Art
und Weise, wie man sie zu erleben hatte,
– die Esoteriker erinnerten den Geist
an seine Fähigkeit, zu fliegen
und wussten nicht, wo sie landen konnten,
– ein unerträglicher Zustand. –

Nach und nach gelang es mir,
– und Ich hoffe sehr,
nicht nur mir, – diese Bereiche
zu meinem Teil zu vereinen,
– die Exoterik findet nun
ausreichend Ansätze, über sich
selbst hinauszuwachsen,
– die Esoterik kann sich
nun erden und sich
in die Materie einbringen. –

– Natürlich gibt es noch viele
Bereiche zu verweben,
– doch ein Grundnetz ist geschaffen. –

– Ich bedanke mich
für die Übung,

– AvE. –

1439223040tumblr_nomov6zrdi1thk6vpo1_1280

Advertisements