Bedingungslose Liebe ?

Als neuzeitlicher Okkultist ist es meine Aufgabe,
spirituelle Inhalte auf ihre maximal mögliche Wurzel
zurückzuführen, um über die, – aus meiner Sicht doch
etwas naive „Glaubensperspektive“, – zu inhaltlich
anwendbaren Wissenselementen vorzudringen. –

Derenthalben auch meine oft so unsympathisch
wirkende Art der Hinterfragung…

Wir gehen davon aus, „einer ungetrennten Quelle“
zu entspringen, – so weit, so verständlich,
– jedoch „über die Natur dieser Quelle
ist Uns rein gar nichts bekannt“,
– Ich finde, Wir sollten Uns das eingestehen…

Da Wir Uns in einer dualen Welt befinden und feststellen,
„diese Dualität befriedigt Uns nicht“,
– streben Wir nach sog.
a-dualen Erfahrungen, Möglichkeiten bzw. Sichtweisen. –

Aufgrund dieser Bestrebungen nehmen Wir an,
„die Quelle, aus der Wir annehmen zu entspringen,
sei a-dualer Natur“, – das wissen Wir nicht !

Wir gehen aber noch einen Schritt weiter
und versteigen Uns in die Annahme,
„diese Quelle bestünde aus bedingungsloser Liebe“…

Spätestens jetzt muss Ich,
– in meiner Eigenschaft als spirituelle Ordnungsinstanz,
– einschreiten, – und einmal sanft anfragen,
„was in aller Welt Uns gebissen hat, so etwas anzunehmen ?“

Diese Frage ist berechtigt, denn: „Niemand von Uns kennt
eine Erfahrung namens „bedingungsloser Liebe“,
– wie auch ?

Wir sind bedingte Wesen innerhalb einer bedingten Welt,
– unbedingte Erfahrungen sind Uns völlig verschlossen,
– es ist höchst fraglich, ob Wir auch nur ansatzweise
dazu fähig wären, sie auch nur zu erkennen, – weil unsere
Sinnesorgane so eine Erfahrung noch niemals gemacht haben. –

Möglicherweise kennen einige von Uns
„Erfahrungen, die unsere
Vorstellung von bedingter Liebe etwas übersteigen“,
– das wäre denkbar, – das macht diese Erfahrungen jedoch
noch lange nicht zu un-bedingter Liebe. –

„Unbedingt“ ist ein Begriff, der die Aufgabe hat
„der möglichenErfahrung von der Überschreitung
von Bedingtheit Ausdruck zu verleihen“,
– darüberhinaus handelt es sich um eine reine
Wunschvorstellung. –

Ich für meinen Teil würde mir bei Individuen mit spirituellem
Interesse mehr Bereitschaft zur Ehrlichkeit innerhalb derartiger
Begrifflichkeiten wünschen. –

– Adamon von Eden. –

 

 

f779c000b3df18bc7990fc177e706df4

Werbeanzeigen